Erholung pur im "Vitalis" - Erlebnisspaß für die Freizeit
M&H 11/1997

... Mit seiner geschwungenen Form und blauen Optik ist der
Swimmingpool attraktiver Mittelpunkt im neuen Hallenbad.
Helle Steine und Farben geben dem Raum eine freundliche
Atmosphäre. Thematisch passend ist das Freizeitbad von
Wellen geprägt, die beispielsweise an den Wänden als
Muster auftauchen. Eine besondere Herausforderung war
für den Innenarchitekten Wolfgang Resch aus Friedrichsdorf
die Decke, die ebenfalls in Wellen geformt ist. In
wunderschönen Blautönen zeigt sich ein Wolkenhimmel.
Mittels neuer Glasfasertechnik scheinen kleine Lichter wie
Sterne vom Himmel. Das wechselfarbige Licht läßt einen
vom Alltagsstress abschalten. Harmonie bestimmt
insgesamt die räumliche Gestaltung. ...


Von der Nasszelle zum Wohlfühlraum
Hotel & Technik 05/2000

... Eine wirtschaftliche Lösung für die Modernisierung von
Gästebädern im Hotel stellen Sanitärzellen dar. Diese so
genannten Fertigbäder sind industriell vorgefertigte, selbsttragende Sanitärraumeinheiten, die aus den Wänden,
der Decke und dem Fußboden bestehen. Dazu gehören die
fertigen Wandbeläge, die komplette Sanitärausstattung
und die horizontalen Anschlussleitungen bis zum jeweiligen
Schachtbereich.

Die zunächst vom Innenarchitekten Wolfgang Resch in
konventioneller Bauweise geplanten Bäder wurden zusam-
men mit Bernhard Braun, Werksvertreter der Bantam-
EFB-Elementfertigbäder, umgeplant in elementierte Sanitär-
zellen.
Es wurde jedes Bad mit einem Waschtisch mit ausreichend
Ablagefläche ausgestattet sowie mit einem dem Wasch-
tisch in der Breite entsprechenden Spiegel.
Manche Bäder verfügen über "bodengleiche" Duschen sowie
eine Badewanne. Zur Ausstattung gehören weiterhin ein
beleuchteter Kosmetikspiegel sowie ein Haarföhn. ...


Klinikum Kassel bietet die ersten Hotelzimmer für ambulante Patienten
02/2000 Stipp Visite


... Gerade für Patienten, die ambulant operiert werden,
aber aus Altersgründen, sozialer Situation und
Sicherheitsbedürfnissen auf die Nähe zur Augenklinik
nicht verzichten können oder möchten, hat man hier
einen Hotelbereich geschaffen, der direkt an die reguläre
Bettenstation anschließt.
Der Hotelbereich schließt an die reguläre Bettenstation an.
Die gemütlichen Zimmer sind mit Teppichboden, eleganten
Einbauschränken mit Kofferablage, Telefon und Fernsehen
ausgestattet. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad.
Am Zimmereingang befindet sich eine Ruftaste, mit der der
Hotelgast jederzeit eine Schwester rufen kann. ...

Presse
Presse
Presse